Datenschutzerklärung

David´s Tennis World - Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Vertragsabschluss/ Laufzeit

Die folgenden AGB gelten für alle Verträge mit David`s Tennis World (DTW), auch gegenüber natürlichen Personen, Unternehmen, juristischen Personen.

Der Vertrag kommt nach Anmeldung des Kunden per Anmeldeformular oder E-Mail zustande. Die Verbindlichkeit des Vertrages tritt mit der Anmeldung in Kraft.

DTW ist in der Annahme einer Trainingsanmeldung frei. Die Wahl der Trainer ist DTW vorbehalten. Der Vertrag zwischen DTW und dem Trainingsteilnehmer (bzw. Erziehungsberechtigten) gilt jeweils für eine Sommersaison bzw. eine Wintersaison.

 

2. Preise

Alle Preise verstehen sich inklusive Trainerhonorar, Bälle, Hilfsmittel, Organisation, Abwicklung und der Umsatzsteuer. Die Mitgliedschaft im jeweiligen Verein bzw. die anfallende Gastmarke für Nichtmitglieder sind nicht in den Preisen von DTW enthalten.

 

3. Halle

Die Hallenkosten werden für das Wintertraining direkt in die Trainingskosten einkalkuliert. DTW rechnet die Gesamtkosten mit dem Trainingsteilnehmer ab.

 

4. Training

DTW kann Gruppen nach praktischen Notwendigkeiten, insbesondere Spielstärke, einteilen und Einteilungen ändern. Ein Anrecht, Trainingsstunden mit einem bestimmten Trainer/in zu besetzen, besteht seitens der Trainingsteilnehmer nicht. DTW bemüht sich aber, den Wünschen bezüglich der Trainer/in und Trainingszeiten nachzukommen. An den gesetzlichen Feiertagen findet generell Training statt. In den Schulferien findet kein Gruppentraining statt. Training, das durch Verschulden von DTW ausfällt, wird das Training ohne zusätzliche Kosten nachgeholt. Training, das der Trainingsteilnehmer - gleich aus welchem Grund - nicht in Anspruch nimmt wird nicht nachgeholt und wird im vollen Umfang vom Kunden bezahlt. Wird eine Einzelstunde spätestens 24 Stunden vor dem Trainingstermin abgesagt, wird diese nachgeholt. Unser Anspruch auf das Trainingsendgeld bleibt in jedem Fall erhalten. Erfolgt eine Absage später als 24 Stunden vor dem Trainingstermin, gilt diese Übungseinheit als durchgeführt und wird mit dem vereinbarten Stundensatz berechnet. Bei Trainingsausfall durch höhere Gewalt insbesondere witterungsbedingte Unbespielbarkeit der Freiplätze und der Hallenplätze besteht kein Anspruch auf Ersatz oder Nachholung des Trainings.

 

5. Trainingsorte

Das Training findet auf den Anlagen des TC Sportpark, TC Rot Weiß Bad Nauheim und TC Schwalheim statt. Es werden Sommer- und Wintertrainings angeboten.

Beim Sommertraining ist eine Mitgliedschaft in den jeweiligen Vereinen notwendig, ansonsten muss eine Gastmarke gezahlt werden.

 

6. Aufsicht

Unsere Aufsichtspflicht bei minderjährigen Kindern beschränkt sich auf die Dauer des Trainings und den unmittelbaren Trainingsort. Wir können vor Beginn und nach dem Training keine Aufsichtspflicht übernehmen. Die Eltern/Erziehungsberechtigten/Aufsichtspersonen tragen dafür Sorge, ihr(e) Kind(er) pünktlich zu uns zu bringen und nach dem Training auch pünktlich wieder abzuholen. Informieren Sie bitte ihre Kinder, dass sie den Trainingsbereich nicht verlassen dürfen und den Anweisungen der Trainer Folge leisten. Wir übernehmen keine Haftung, wenn ein Kind den Trainingsbereich verlässt.

 

 

7. Ausschluss vom Training

Wir behalten uns vor im Einzelfall, Trainingsteilnehmer aus einer Gruppe auszuschließen, wenn diese trotz Ermahnung den Anweisungen des Trainers nicht Folge leisten oder das Training stören. Dies gilt auch für Kinder. Eltern willigen darin ein, dass ihr Kind in solch einem Fall im Trainingsbereich bleibt, bis es abgeholt wird. Der/die Ausgeschlossene hat keinen Anspruch auf Erstattung seines (anteiligen) Trainingsentgelds.

 

8. Haftung

Trainingsteilnehmer nehmen auf eigene Verantwortung am Training teil. Sie regeln etwaige Ansprüche untereinander. Die Teilnahme am Training/ Unterricht geschieht auf eigene Gefahr. Wir haften für entstehende Schäden lediglich, soweit diese auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von uns beruhen. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. DTW ist von der Pflicht zur Leistungserbringung in Fällen höherer Gewalt befreit. Als höhere Gewalt gelten unvorhergesehene Ereignisse, sowie solche Ereignisse, deren Auswirkung auf die Vertragserfüllung von keinem der Vertragspartner zu vertreten ist; insbesondere Naturkatastrophen, behördliche Maßnahmen oder Ähnliches, Unbespielbarkeit der Plätze oder der Tennishalle. In den Fällen höherer Gewalt bleibt die Zahlungsverpflichtung des Kunden unverändert bestehen.

 

9. Datenschutz

Die bei der Anmeldung erfassten personenbezogenen Daten, werden bei uns elektronisch gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Nach Beendigung des Trainingsvertrages sind wir verpflichtet, Ihre Daten im Rahmen der steuerrechtlichen und gewerberechtlichen Fristen aufzubewahren. Danach werden Ihre Daten gelöscht.

Zudem bestätigen Sie, dass DTW (Fotos, Gruppenfotos) Ihrer Person für Werbezwecke in der Zeitung, auf der Homepage und den sozialen Netzwerken verwenden darf. Zudem bestätigen Sie, dass Ihre E-Mail Adresse für die Verbesserung der Kommunikation DTW zu Verfügung gestellt wird. Sie können diese Einwilligung personenbezogener  Daten und Fotos jederzeit wiederrufen.

 

10. Gerichtstand

Für alle Streitigkeiten aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis gilt das Recht der BRD. Gerichtsstand ist Friedberg.

 

11. Schlussbestimmung

Sollte ein Punkt in den AGB nichtig sein, so führt dies nicht zur Nichtigkeit der gesamten AGB.